Listenansicht der Beiträge

Es gibt insgesamt 132 Beiträge

Liste der Ideen
Thema Beitrag Standort Von Datum
Grün, Blau & Freiraum Statt Rasen die Grünflächen, Strassen und Wegränder der Gemeinde mit Wildblumen/ Stauden begrünen. Für mehr Diversität, Farbe... und weniger Mäharbeiten für den Bauhof. 00
Keine Angabe
Apenberg
Grün, Blau & Freiraum städtische Rasenfläche bepflanzen/begrünen Man könnte die Flächen evtl. über die Stadt oder als Patenschaft begrünen und pflegen lassen 00
(Cumbach)
Matthes
Grün, Blau & Freiraum Die Schillerstraße ist bis auf eine Straßenseite im unteren Bereich mit Bäumen bepflanzt. Diese Lücke könnte man schließen. Ökologisch und optisch m. M. n. ein Zugewinn. Die Flächen unterhalb der Bäume sind im oberen Teil dieser Straße bereits schön bepflanzt. 00
(Cumbach)
Matthes
Grün, Blau & Freiraum Der alte Tagebau wird derzeit als Motorcross-Strecke genutzt, sinnvoller wäre doch die Ernennung zu einem Naturschutzgebiet wobei die Flurstücke meines Wissens nach bereits dem NABU Deutschland gehören. Auf der Fläche wachsen u. a. einheimische Wildorchideen (Stendelwurz), es befinden sich Wiesen, Wälder und Felder rundherum. Die Fläche könnte durch Ausweisung zum NSG vielen Insekten, Vögeln, usw. einen geschützten Lebensraum bieten. 10
(Neckeroda)
Matthes
Tourismus Leider außerhalb des Landkreises, aber vielleicht als Kooperation mit dem SOK machbar. Langfristig Studie zur Nachnutzung des Granitwerkes Fischer als Kletterpark. 00
Keine Angabe
Kay
Nachhaltige Mobilität Ausschilderung eines Radrundweges: Loquitz, Max und Moritz Bahn, Schwarza, Saale, Loquitz. 10
(Kleinneundorf)
Kiel
Anpassung an Klimawandel Mehr Bäume im Freibad für sonnengeschützte Liegeflächen. 10
Keine Angabe
Kay
Grün, Blau & Freiraum Bäume um das Kinderbecken und den Spielflächen pflanzen, sodass die Kids geschützt vor der Sonne sind. 00
(Rückersdorf, Kleinkrossen)
Kay
Grün, Blau & Freiraum Weinanbau im südlichen Saaletal fördern. 00
(Rödelwitz)
Kay
Tourismus Nach Beendigung der Kiessand Förderung Initiierung des Umbau zu einen Naherholungsplatz im Saaletal. Bspw.: Ausbau zu einen Badesee mit Promenade und Kiefernwald an der Westseite sowie Ausschreibung eines Campingplatzes/Kleingartenvereins. Evtl Verlegung der Cathatinauer Straße als Bogen in Richtung Westen um Platz für einen Campingplatz/KGV am Ufer zu schaffen. (Bungalows und Hütten müssten auf Erdhügeln/Stelzen gebaut sein, um möglichen Hochwasser vorzubeugen.) 20
Keine Angabe
Kay

Für die Informationen zu Standort, Straße und Hausnummer werden automatisiert Geodatenbanken abgefragt. Die Standtortangaben können daher ungenau sein.